Menü

Die Obstbaumwiese fällt. Grüne Alternative abgelehnt

In der letzten Ratssitzung des alten Rates im Oktober 2016 ist es nun beschlossene Sache. Gegen unseren Stimmen wurde beschlossen, dass die Obstbaumwiese in Metjendorf hinter dem ehemaligen Fahrradladen mehreren Wohnhäusern weichen muss.

29.10.16 –

Wir haben uns von Anfang an aus verschiedenen Gründen gegen diese Bebauung ausgesprochen und somit die Bürgerinitiative und 600 Bürgern, die sich per Unterschriftenliste für den Erhalt des Kröger Hofes und der Obstbaumwiese ausgesprochen haben, unterstützt.

Durch den Einsatz der Bürgerinitiative ist es wenigstens gelungen den alten Bauernhof unter Denkmalschutz zu stellen damit ist nun auch nicht mehr eine so massive Bebauung möglich.

In der Ratssitzung, wie auch schon in der Bauausschusssitzung zuvor, haben wir einen Antrag eingebracht, der allen Seiten hätte gerecht werden können. Nach unserer Meinung wäre es ein Prüfung wert, wenn:

1. Das gemeindeeigene Grundstück an der Ofenerfelder Str., wo der Bau eines Kindergartens geplant ist, an den Investor verkauft wird. Der Investor könnte sein ursprüngliches größeres Bauvorhaben mit Pflegeheim kritikfreier umsetzen und wäre zufrieden.

2. Mit dem Geld kauft die Gemeinde den Kröger Hof und die Obstbaumwiese . Der Eigentümer wäre zufrieden.

3. Auf dem Grundstück würde der Kindergarten gebaut, im denkmalgeschützten Gebäude würde der Bewegungsraum und der Verwaltungstrakt untergebracht und dahinter die Kindergartenräume. Die Obstbaumwiese könnte, zumindest zum größten Teil, erhalten bleiben und auch als naturnaher Spielplatz  genutzt werden. Die Bürgerinitiative und Bewohner von Metjendorf wären zufrieden.

Leider waren alle Parteien, ohne große Diskussion, dagegen, es war ihnen nicht einmal wert diesen Vorschlag auf Umsetzung  zu prüfen.

Schade, in den nächsten Tagen fällt die Obstbaumwiese.

Termine

Bau- Umwelt und Klimaausschuss

Genaue Tagesordnung eine Woche vorher unter www.wiefelstede.de

Mehr

Straßen- und Verkehrsausschuss

Genaue Tagesordnung eine Woche vorher unter www.wiefelstede.de

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>